Rechte Spalte

Imagevideo DESIGN&ELEKTRONIK

Das Nerd-Magazin für Entwickler stellt sich vor

Imagevideo DESIGN&ELEKTRONIK

Die DESIGN&ELEKTRONIK - kurz D&E - gibt der Technik ein Gesicht. Was macht die D&E anders als ihr Wettbewerb? 

Unser Video liefert Ihnen die Antworten!

ITK-MEDIA SUMMIT 2017

"Hilfe, mein Kunde ist ein Neandertaler. - Märkte ändern sich, Menschen nicht."

ITK-MEDIA SUMMIT 2017

Media-Entscheider aus der ITK-Branche trafen sich zum ITK-MEDIA SUMMIT in Haar bei München.

Das Thema dieses Jahr:

"Hilfe, mein Kunde ist ein Neandertaler. - Märkte ändern sich, Menschen nicht."

>>> So war der ITK-MEDIA SUMMIT 2017

Die aktuelle Printausgabe next! Februar/März 2018

Jetzt bestellen!

Die aktuelle Printausgabe next! Februar/März 2018

Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches kostenfreies Exemplar der aktuellen Printausgabe des next!

Senden Sie dazu einfach eine kurze E-Mail an sjarnig(at)next-redaktion.de

MEDIA SUMMIT
TOP 5 +++ TOP 5 +++ TOP 5 +++ TOP 5
Ihre Karriere-Chancen bei WEKA FACHMEDIEN

Aktuelle offene Stellen

Ihre Karriere-Chancen bei WEKA FACHMEDIEN

 

Viele interessante Stellenangebote finden Sie >>hier!

 

Werden Sie jetzt ein Teil der WEKA Mediengruppe.

Die Strukturen der WEKA FACHMEDIEN sind dabei die besten Voraussetzungen für Ihren persönlichen Erfolg!

next nimmt's persönlich

Werbung in next! wirkt

Werbung in next! wirkt!
Werbung in next! wirkt!
09. Januar 2017
send Drucken | Schrift send send
Abenteuer des Alltags Nr. 60

Paris - Dakar - Haar

Die Wasserburger Landstraße im Münchner Osten von oben (stark vereinfacht dargestellt)

Bin total gut drauf. Heute Morgen habe ich den Gute-Laune-Tee extra acht Minuten ziehen lassen. Doch dann biege ich rechts auf die Wasserburger Landstraße in München-Waldtrudering ab und das Elend nimmt Fahrt auf! Das ...

Matthäus Hose
Die Wasserburger Landstraße im Münchner Osten von oben (stark vereinfacht dargestellt)
Die Wasserburger Landstraße im Münchner Osten von oben (stark vereinfacht dargestellt) zoom

Office – formerly known as Büro – wartet auf meine Fachkompetenz, okay auf meine Anwesenheit, hüstelhüstel. Doch der Weg von Waldtrudering nach Haar gilt als das Paris-Dakar des Münchner Berufsverkehrs. Nur, dass hier keine Kamele lauern, sondern echte Rindviecher. Zudem warten auf einen ambitionierten Motoristen wie mich 17 Ampeln auf 5 Kilometern, daher kommt wohl der schöne Ausspruch „München leuchtet!“ Vor allem rot!

Vor mir fährt Opi seit 50 Jahren unfallfrei im zweiten Gang. Egal, ob 10 oder 180 km/h, der zweite Gang ist bei ihm gesetzt – manuell geschaltete Automatik. Er will die anderen Gänge wohl schonen, damit dereinst auch seine Enkel noch Freude am geliebten „Garagenwagen“ haben, der samt seinem Besitzer besser in ebenjenem Unterstand geblieben wäre. Unbeirrt huscht er mit circa 3.800 Umdrehungen ziemlich laut in seinem Opel Ileus bei Fast-Orange noch schnell drüber über die Ampel – Blitzblitz macht das 90-Euro-Selfie.

Vorne halb rechts, quasi in der Robben-Position, telefoniert eine bekannte Hundeschmuckdesignerin mit halbadliger Abstammung am Steuer ohne Freisprecheinrichtung. „Gloria-Gracia und Lennox-Amadeus fahren mit!“ klebt am Heck oder besser gesagt am Fond (sprich Fong) ihres Audi Q7,5-Tonners. Als ich neben das Auto fahre, sehe ich in gescheitelte kleine Kindergesichter der Generation Rücksitz. Ob sie schon erahnen, dass Bob der Baumeister in der letzten Folge vom Kran erschlagen wird? Doch für die Fragen wie diese bleibt kaum Zeit, denn es geht weiter im sagenhaften Schritt-Tempo – zusammen mit gefühlten 15.000 anderen Verkehrsindividualisten auf vier Rädern und maximal zwei Spuren.

Morgen fahre ich mit dem Rad.

Vergiss auch du nie: Alle Räder stehen still, wenn die Start-Stopp-Automatik deines Vordermanns es so will.

 

Ihr

Matthäus Hose

 

Weiterführende Links: