Rechte Spalte

ITK-MEDIA SUMMIT 2017

"Hilfe, mein Kunde ist ein Neandertaler. - Märkte ändern sich, Menschen nicht."

ITK-MEDIA SUMMIT 2017

Media-Entscheider aus der ITK-Branche trafen sich zum ITK-MEDIA SUMMIT in Haar bei München.

Das Thema dieses Jahr:

"Hilfe, mein Kunde ist ein Neandertaler. - Märkte ändern sich, Menschen nicht."

>>> So war der ITK-MEDIA SUMMIT 2017

Die aktuelle Printausgabe next! März 2017

Jetzt bestellen!

Die aktuelle Printausgabe next! März 2017

Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches kostenfreies Exemplar der aktuellen Printausgabe des next!

Senden Sie dazu einfach eine kurze E-Mail an sjarnig(at)next-redaktion.de

11. MEDIA SUMMIT

Der Kampf um die Zeit Ihrer Kunden

11. MEDIA SUMMIT

Media-Entscheider in der professionellen Elektronik trafen sich bereits zum elften Mal zum MEDIA SUMMIT auf der embedded world.

 

>>> 11. MEDIA SUMMIT oder: Hilfe, mein Kunde ist ein Neandertaler. - Märkte ändern sich, Menschen nicht!

>>> 10. MEDIA SUMMIT

>>> 9. MEDIA SUMMIT

>>> 8. MEDIA SUMMIT

>>> 7. MEDIA SUMMIT

>>> 6. MEDIA SUMMIT

>>> 5. MEDIA SUMMIT

 

ITK-MEDIA SUMMIT

Außerdem findet jedes Jahr der ITK-MEDIA SUMMIT im Stammsitz der WEKA FACHMEDIEN in Haar bei München statt.

>>> 5. ITK-MEDIA SUMMIT

>>> 4. ITK-MEDIA SUMMIT

>>> 3. ITK-MEDIA SUMMIT

>>> 2. ITK-MEDIA SUMMIT

>>> 1. ITK-MEDIA SUMMIT

TOP 5 +++ TOP 5 +++ TOP 5 +++ TOP 5

Die offizielle Tageszeitung zur SPS IPC Drives

Marktforschungsstudien 2017

next! Hund des Monats: Rusty

Paris - Dakar - Haar

Printanzeigenmarkt Segment Elektronik

LA ELFA 12/13

Jetzt kostenlos individuelle Zählung anfordern!

LA ELFA 12/13

Die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der LA ELFA 12/13 (Leseranalyse Elektronik-Fachmedien) liegen nun vor. Seit dem Jahr 2001 steht diese Erhebung bereits zum fünften Mal für objektive Transparenz bei der Nutzung von Elektronik-Fachmedien und weiterer Informationskanäle für Elektronik-Entscheider in Deutschland.
Sichern Sie sich jetzt mit Ihrer kostenlosen individuellen Zählung den entscheidenden Informationsvorsprung!

Hier erfahren Sie mehr.

Ihre Karriere-Chancen bei WEKA FACHMEDIEN

Aktuelle offene Stellen

Ihre Karriere-Chancen bei WEKA FACHMEDIEN

 

Viele interessante Stellenangebote finden Sie >>hier!

 

Werden Sie jetzt ein Teil der WEKA Mediengruppe.

Die Strukturen der WEKA FACHMEDIEN sind dabei die besten Voraussetzungen für Ihren persönlichen Erfolg!

next nimmt's persönlich

Werbung in next! wirkt

Werbung in next! wirkt!
Werbung in next! wirkt!
07. Juni 2016
send Drucken | Schrift send send
Pressemitteilung

make/c modernisiert Videokommunikation

Erste digitale Video Content Marketing Agentur make/c hebt Bewegtbildkommunikation für Corporate Kunden auf eine neue Ebene

Geschäftsführer Welkisch make/c
make/c zoom
Philip Welkisch ist einer der Geschäftsführer von make/c

“Video wird ,The Next Big Thing’ im Content Marketing.”

Content Marketing macht Unternehmen und Marken für die Zielgruppe erlebbar, Videos emotionalisieren und sind besonders einprägsam. Die im Mai 2015 gegründete Agentur make/c kombiniert narrative und technische Kompetenz und bietet somit im Bereich Video Content Marketing ein umfangreiches Leistungsspektrum an den Standorten Köln und Essen. Das Angebot umfasst strategische Beratung und Konzeption, Realisation nach neuesten technischen Standards sowie Distribution und Erfolgsmessung. Aktuelle Technologien wie personalisierte oder interaktive Videos, Virtual-Reality und 360-Grad-Videos werden bei Bedarf integriert.
Die Gesellschafter CNC und Jens Kemper verfügen über langjähriges Know-how in der Videoproduktion, journalistische Expertise und Erfahrung mit Corporate Kunden, um Unternehmen mit Video Content zu unterstützen und die jeweiligen relevanten Leads und Zielgruppen mit Owned, Earned und Paid Media zu erreichen.
Trendlabor in der Bewegtbildkommunikation.

Videos gehören heute für beinahe jedes Unternehmen zum kommunikativen Grundwerkzeug. Bei jüngsten Umfragen im Rahmen der „Social Media Marketing World“ in den USA haben 73 Prozent der Marketing-Verantwortlichen angegeben, ihr Video-Budget erhöhen zu wollen. Produktion, Verbreitungsmöglichkeiten und Erfolgsmessung sind jedoch für viele Neuland oder im eigenen Haus nicht umsetzbar. Es mangelt an technischen Möglichkeiten aber auch an Erfahrungen und Trend-Kenntnis beim Thema Video. „Wir verstehen uns als ein Labor für Trends in der Bewegtbildkommunikation. Ob interaktive oder personalisierte Videos, ob Virtual Shopping Systeme im E-Commerce oder Datensicherheit. Wir finden Lösungen, die weit über die reine Produktion von Videos hinausgehen. Video wird ,The Next Big Thing‘ in der Evolution des Content Marketings“, erklärt Jens Kemper, Geschäftsführer von make/c. Seit der Unternehmensgründung 2015 wurden bereits rund 2.000 Videos produziert.


„Wir erleben zunehmend, dass Unternehmen ganzheitliche Content-Marketing-Strategien benötigen, in denen Videos eine zentrale Rolle im Customer Journey und Conversion Funnel spielen, denn Videos liefern höhere Konversionsraten und Verweildauer. Wir empfehlen den Kunden dabei häufig auch eine Content-To-Traffic-Strategie“, so Kemper. „Der Content muss also dahin, wo die User sind. Die eigenen Kanäle sind dabei nur ein Baustein. Die Videostrategie sollte Multichannel- und Social-Media-tauglich angelegt sein.“


Punktgenaue Expertise in Produktion und Redaktion
Die Gründer von make/c bieten Kompetenz auf zwei Ebenen. Die CNC kann auf über 30 Jahre Erfahrung in der TV-Produktion und eine erstklassige technische Infrastruktur zurückgreifen. Jens Kemper als ehemaliger Geschäftsführer von center.tv Köln und Aachen und mehrfach ausgezeichneter TV-Autor für RTL (u.a. Bayerischer Fernsehpreis 2006), bringt seine Erfahrung vor und hinter der Kamera, sowie seine langjährige Expertise in der Kundenberatung mit ein.
Diese perfekt auf Bewegtbildkommunikation zugeschnittene Kombination der beiden Gesellschafter bietet ein Expertenwissen, von dem Kunden wie shop-apotheke, Jägermeister, HDI, Flughafen Köln/Bonn oder van Laack profitieren. Für die Produktion stehen ein virtuelles 3D-Greenbox-Studio sowie rund 25 Postproduktions-Units zur Verfügung. Dazu kann make/c auf ein umfangreiches Partner-Netzwerk zurückgreifen.

Quelle: make/c